Über mich



Zeit des Lernens

Mit 8 Jahren fing ich in einer kleinen, privaten Musikschule an das Keyboardspiel zu erlernen. Schnell merkte ich, dass ich auf die Bühne wollte, also arbeitete ich konsequent auf dieses Ziel hin. Nachdem ich schon früh die ersten Auftritte auf den Weihnachtsfeiern der Musikschule und zu Weihnachten in einem Altenheim hatte, merkte ich, dass dieser Weg der richtige war. Nach ein paar Jahren wollte ich mich breiter aufstellen und lernte autodidakt Gitarre und fing das Singen an. Es folgte eine Zeit des Ausprobierens mit den verschiedensten Musikern und Gruppierungen hauptsächlich im Rockbereich. Zu dieser Zeit lag mein Schwerpunkt auf der E-Gitarre. Trotzdem habe ich das Keyboard, auch im Rockbereich, immer wieder versucht einzubauen und es somit nie aus den Augen verloren. Im letzen Stadium lernte ich auch noch Schlagzeug, um in jedem Bereich der modernen Musik ein fundiertes Grundwissen zu haben.

Entwicklung bis heute

Vor zwölf Jahren war es dann endlich soweit. Ich sammelte meine ersten semi-professionellen Erfahrungen auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Dies war als Begleitmusiker bei den Karnevalssitzungen der KG Hehler mit der Band Thommes Rot Weiß. Sowohl in der KG Hehler als auch bei Thommes Rot Weiß bin ich bis heute aktiv. Schnell folgten die ersten Auftritte auf kleineren Veranstaltungen und bald kamen die ersten Schützenfeste dazu.
Zwischenzeitlich arbeitete ich in einer privaten Musikschule als Lehrer für Keyboard, Gitarre und Schlagzeug, wo ich mit Leidenschaft Kinder und Erwachsene unterrichtete und mein erlangtes Wissen weitergeben konnte.
Mit der Zeit habe ich mich immer wieder auch bei anderen Bands als Keyboarder betätigt und spielte mit den verschiedensten Musikern auf den verschiedensten Veranstaltungen. In der Größenordnung von 50 Personen auf einem privaten Geburtstag bis hin zu Großveranstaltungen im Festzelt mit über 2.000 Personen ist schon alles dabei gewesen. Inzwischen blicke ich auf eine Fülle an Erfahrungen zurück und kann nun aus dem Vollen schöpfen und bin noch immer mit sehr viel Elan und Leidenschaft dabei. Auch in Zukunft möchte ich die Leute mit meiner Musik begeistern. Im Laufe der Zeit ist aus einem großen Hobby ein professioneller Job geworden, ohne dass ich die Lust an der Musik verloren habe. Noch immer ist mein gröstes Ziel: Für super Stimmung zu sorgen!